Reinigung und Pflege von Laminatböden

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Laminatboden richtig pflegen

Die qualitativ hochwertigen Laminatböden von Krono Original® haben eine Lebensspanne von mehreren Jahrzehnten. Grundsätzlich gilt: Laminatböden sind äußerst robust und pflegeleicht, trotzdem kommt es auf die richtige Bodenreinigung an. Kleine Verschmutzungen können Sie mit einem nebelfeuchten Tuch schnell und einfach entfernen. Damit Ihr Laminatboden auch dauerhaft wie neu aussieht, beachten Sie bitte folgende Pflegehinweise:

  • In besonderen Schmutzbereichen, wie zum Beispiel im Eingangsbereich, schützen Schmutzfangmatten gegen Abnutzungen.
  • Möbelfüße sollten Sie mit Filzgleitern versehen, um Kratzern vorzubeugen: Bitte beachten Sie, dass Ihr Garantieanspruch erlöschen kann, wenn Sie dies nicht tun. Bitte kontrollieren Sie die Filzgleiter regelmäßig und erneuern Sie diese gegebenfalls. Auch Filzgleiter nutzen sich ab.
  • Bürostühle mit Rollen sollten Sie mit weichen Stuhlrollen aus Gummi ausstatten. (Din EN 12529:1998, 5.4.4.2, Typ W)
  • Stehende Nässe sollten Sie auf jeden Fall vermeiden. Besondere Vorsicht gilt bei Blumentöpfen, Vasen und überall dort, wo sich Wasserhähne befinden.
  • Bitte achten Sie bei der Reinigung darauf, dass das Tuch nie nass, sondern lediglich nebelfeucht ist.
  • Wenn Sie Ihren Laminatboden mit Reinigungsmitteln putzen, achten Sie unbedingt darauf, dass keine Rückstände auf dem Boden bleiben.

Das richtige Pflegemittel für Ihren Krono Original® Laminat

Bitte verwenden Sie niemals Pflegemittel mit Wachs oder Ölen. Diese können nicht in den Laminatboden eindringen und bilden einen Film an der Oberfläche, der Schmutz wie ein Magnet anzieht.

Krono-Original - Zubehör Reinigungsmittel Für die regelmäßige Reinigung empfehlen wir den Krono Original® Laminatreiniger. Wenn Sie Reinigungslösungen oder Putzmittel verwenden, dann sollten Sie den Boden stets so trocknen, dass keine Rückstände des Putzmittels auf dem Boden haften bleiben.

Achten Sie auf Öle in Reinigungsmittel

Bei Parkettboden ist genau das Gegenteil der Fall: Dieser muss ab und an mit Öl oder Wachs gepflegt werden. Doch bei Laminatboden sollte genau darauf verzichtet werden! Es ist kein Polieren, Ölen oder Wachsen nötig. Das schadet dem Boden mehr, als es hilft. Denn Laminat verfügt über eine geschlossene Oberfläche aus einem in Melaminharz getränktem Overlay. Durch die Reinigung mit öl- oder wachshaltigen Reinigungsmitteln oder gar beim direkten Polieren entsteht ein Schmier-Film auf Laminat, da diese Pflegesubstanzen nicht in den Boden eindringen können. Das hat Wischschlieren und Laufspuren beim Begehen zur Folge.

Nicht geeignete Reinigungsmittel

Folgende Reinigungsmittel sind für die Laminatboden-Reinigung nicht geeignet:

  • Wachse
  • Bleichmittel
  • starke Lösungsmittel
  • scheuernde Poliermittel, diese können die Oberflächenbeschichtung schädigen.

 

Laminatboden Reinigung leichtgemacht

Grundsätzlich können Sie Ihren Laminatboden mit einem Wischtuch, Mob, Haarbesen oder einem Staubsauger problemlos reinigen. Nicht haftender Schmutz lässt sich einfach mit einem statischen Tuch oder mit einem Staubsauger (geeignet für Hartböden) entfernen. Trittspuren und starke Verschmutzungen können ebenso schnell und unproblematisch entfernt werden: Wir von Krono Original® empfehlen Ihnen, mit einem nebelfeuchten Tuch zu wischen. Bitte beachten Sie, dass das Tuch gut ausgewrungen ist.

Tipps zur Reinigung von Laminat

Neben dem richtigen Reinigungsmittel für Laminat sind zur Reinigung auch folgende Tipps wichtig:

  1. Entfernen Sie gröberen Schmutz, Staub oder Steinchen vorab mit dem Staubsauger, um beim Wischen keine Kratzer zu verursachen.
  2. Als nächstes wischen Sie den Boden. Achten Sie dabei darauf, nicht zu feucht zu wischen. Der Profi spricht hierbei von „nebelfeucht“ – das heißt, verwenden Sie nur so viel Wasser, als wäre der Boden von herabsinkendem Nebel befeuchtet worden.
  3. Wer möchte, kann den Laminatboden danach noch trocken nachwischen.

Die Reinigungshinweise basieren auf Erfahrungswerten aus der Praxis. Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann Krono Original® zwar keine Haftung übernehmen, doch durch laufende Kontrollen und Tests werden die Tipps und Tricks auf diesen Seiten stetig aktuell gehalten.

Weitere Reinigungshinweise für Laminatböden finden Sie auf https://www.laminat-installation.com/cleaning-care

Tipps zur Erhaltung von Laminatböden

Damit Ihr Laminat lange wie neu aussieht

Die widerstandsfähigen und belastbaren Bodenbeläge von Krono Original® halten einiges aus und machen im Alltag vieles mit: Abrieb und Abnutzung kommen praktisch nicht vor.

(Hartnäckige) Flecken entfernen

  • Abrieb von Gummisohlen: mechanisch trocken abbürsten – zum Beispiel mit einem Nylonpad
  • Milch, Bier oder Wein: sofort mit einem saugfähigen Tuch entfernen oder, wenn der Schmutz bereits eingetrocknet ist, mit geeignetem Laminatreiniger wegwischen und trocken nacharbeiten
  • Nagellack, Lippenstift oder Tinte: mit einem in Lösungsmittel getränktem Tuch abtupfen

Druckstellen & Kratzer beheben

Auf einem Krono Original® Laminatboden hinterlassen selbst schwere Möbel keine Druckstellen. Um Beschädigungen am Laminatboden vorzubeugen, sollten Möbel nicht geschoben, sondern gehoben werden. Wer seinen Stuhl gern schiebt und seinen Laminatboden liebt, dem empfehlen wir, Filzpads am Stuhlbein anzubringen. Bei Bürostühlen sind bitte weiche Stuhlrollen gemäß DIN 68131 [Kennzeichnung W] zu verwenden.

Lichtempfindlichkeit

Laminatböden von Krono Original® sind lichtbeständig gemäß Stufe 6 Wollskala, das entspricht EN 13229 und bedeutet für Sie: Die Farbe Ihres Krono Original® Bodens bleibt unverändert. Da kann kein Parkettboden mithalten, diese dunkeln mit der Zeit nach.