Wie entsorgt man Laminat? Kann Laminat recycelt oder verbrannt werden?

Besitzer von Laminatboden stellen sich früher oder später die Frage nach der korrekten Entsorgung des Bodenbelags. Schon während des Verlegens fallen Zuschnitte und Laminatreste an, die nicht mehr benötigt werden. Entscheiden Sie sich für einen neuen Fußboden, haben Sie größere Mengen von Laminat, das fachgerecht entsorgt werden möchte.

Die gute Nachricht vorab: Die Entsorgung der Laminatböden von Krono Original® ist absolut unproblematisch.

Laminat entsorgen

Da Laminatboden von Krono Original® zu 90 % aus Holz besteht, gilt er als natürlicher Bodenbelag. Da er frei von Chlorid und PVC und sehr schadstoffarm ist, kann Laminat problemlos entsorgt werden. Kleinteile und Verlegereste lassen sich über den Hausmüll entsorgen, ganze Bodenbeläge, die herausgerissen wurden, bringen Sie auf Grund der Menge am besten zur Mülldeponie.
Auch die Verbrennung von Laminatboden ist wegen des hohen Holzanteils prinzipiell möglich. Dank neuer Technologien ist Laminatboden sogar recycelbar!

Recycling von Laminatboden

Durch moderne technische Verfahren ist es heutzutage möglich, Laminatboden auch zu recyceln. Wird das Laminat in die einzelnen Teile, also in Fasern und Späne, zerlegt, können bis zu 85 % der Masse eines Laminatfußbodens wieder dem Herstellungsprozess zugeführt werden.

Informieren Sie sich auch über die vielen weiteren Eigenschaften, die Laminatboden bietet und werfen Sie gleich einen Blick auf das Sortiment an Laminatböden von Krono Original®.

« zurück zur Übersicht