Müssen bei Rohren, die am Rand durchs Laminat geführt werden, auch Randabstände eingehalten werden?

Als Grundsatz bei der Laminat-Verlegung gilt: Zu allen Festgegenständen im Raum muss ein Abstand eingehalten werden. Das gilt für Wände ebenso wie für Türzargen oder sichtbare Heizungsrohre. Der Grund ist die Tatsache, dass sich Laminat, das zu einem Großteil aus Holzwerkstoff besteht, je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit verändert. Deshalb muss bei der Verlegung eine sogenannte Dehnfuge berücksichtigt werden – sowohl zu anderen Bodenbelägen als auch zu Rohren.

Wie viel Abstand muss zum Rohr eingehalten werden?

Es gibt eine Faustregel zum Abstand von Laminat zu Rohren oder anderen festen Gegenständen: Der Abstand sollte mindestens die Materialdicke des Laminatbodens betragen. Der Abstand zu Heizungsrohren wird mittels einer Formel berechnet – wie zum Beispiel:

  • krono Wood: Ø (x + 24mm) – dabei gilt: Rohr = Ø(x)
  • krono Xonic: Øx + 20mm/o,8“ – dabei gilt: Rohr = Øx

Mit Rohrmanschetten können Sie die Abstände zwischen Laminat und Rohr kaschieren. Weitere Informationen entnehmen Sie der Verlegeanleitung für Laminatboden.

« zurück zur Übersicht