Braucht man eine PE-Folie, obwohl der Estrich in der Wohnung sicherlich keine Restfeuchte mehr aufweist?

Der Estrich in der Wohnung wird schon mehrere Jahrzehnte über beheizt, ist es trotzdem notwendig, eine PE-Folie als Dampfbremse einzubauen? Der Estrich weist sicherlich keine Restfeuchte mehr auf?

Eine PE-Folie ist nötig, wenn...

Bei mineralischen Untergründen wie Estrich, Asphalt oder Beton ist es generell notwendig, eine Dampfsperre einzubauen. Somit muss auch im Falle eines alten Estrichs, der aktuell keine Restfeuchte mehr aufweist, eine Dampfsperrfolie unter dem Laminatboden verlegt werden. Denn aufsteigender Wasserdampf kann sich als Kondenswasser niederschlagen und somit Schäden im Laminatboden in Form von Wellenbildung oder aufquellendem Bodenbelag zur Folge haben.

Bei altem Estrich auf Nummer sicher gehen

Es kann durchaus sein, dass der Estrich wirklich trocken ist und keine Schäden im Laminatboden durch aufsteigende Feuchtigkeit entstehen werden. Um allerdings die volle Garantieleistung zu erhalten, muss eine Dampfsperrfolie nach Herstellerangaben verlegt werden. Denn dadurch wird das Risiko von eindringender Feuchtigkeit grundlegend unterbunden und Sie ärgern sich nicht über unschöne Blasen im Laminatboden oder über eine erloschene Garantieleistung.

« zurück zur Übersicht